Flixbus Einstieg Busfahrer
 © MeinFernbus/FlixBus

Angebot und Nachfrage: Preise steigen vor Weihnachten deutlich an

Laut einem Test der Bildzeitung werden die Preise für Fernbus-Tickets kurz vor Weihnachten deutlich ansteigen. Dies ist allerdings lediglich das Ergebnis des normalen Zusammenspiels von Angebot und Nachfrage. Die Preise können sich auf gefragten Strecken vor Weihnachten nahezu verdoppeln.

Von MeinFernbus Flixbus gab es zu den Preisanstiegen zu Weihnachten nur ein kurzes Statement. „Die Nachfrage reguliert den Preis“, heißt es vom Marktführer. Tatsächlich fahren in der Woche vor Weihnachten viele Menschen zu ihren Familien und nutzen dafür den Fernbus. Aus diesem Grund haben die Busanbieter schon jetzt einen sehr hohen Buchungsstand für die Zeit vor den Feiertagen.

Das führt dazu, dass viele Frühbucher-Angebote bereits vergriffen sind und die Busfahrkarten teurer werden. Besonders betroffen von den Preisanstiegen sind die beliebten Strecken, die Großstädte miteinander verbinden. So kostet aktuell tatsächlich die Fahrt von Berlin nach München mit MeinFernbus am 23. Dezember ungewohnt teure 39 Euro. An normalen Tagen ist diese Fahrt schon für deutlich günstigere 19 Euro zu haben. Auf weniger frequentierten Strecken sind die Preissteigerungen in der Regel weniger groß.

Werbung

Wer also plant vor Weihnachten den Fernbus zu nehmen sollte wie immer möglichst früh buchen. Auch wenn die Preise schon jetzt angestiegen sind, kann man mit einer frühen Buchung auf vielen Strecken immer noch Geld sparen.

Das könnte dich interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.