Busspur
 

Mängel bei Fernbus-Kontrollen in Frankfurt

Bei einer groß angelegten Kontrolle am Hauptbahnhof in Frankfurt geben die Fernbusse kein gutes Bild ab. Kauf ein Fahrzeug kam ohne kleinere Mängel davon. Vier Bussen musste die Weiterfahrt untersagt werden.

Insgesamt 150 Beamte kontrollierten am vergangenen Wochenende insgesamt 27 Fernbusse am Busbahnhof in Frankfurt. Darunter nationale und internationale Fernbusanbieter. Lediglich drei der geprüften Fahrzeuge konnten ihre Fahrt ohne Beanstandung fortsetzen, wogegen für vier Busse Reise beendet war. Bei allen anderen Fernbussen wurden kleinere und größere Mängel festgestellt, die allerdings die Weiterfahrt nicht beeinträchtigten.

Neben technischen Mängeln waren in einigen Fällen auch die Lenkzeiten, welche die Fahrer maximal am Stück hinter dem Steuer verbringen dürfen, überschritten worden. Laut eines Sprechers der Polizei seien die Beanstandungen folge der niedrigen Preise. Kleinere Reparaturen würden oft lange aufgeschoben und Personal eingespart um die Kosten zu minimieren.

Das könnte dich interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.