Reisebus
 © Petair – Fotolia.com

Regierung beschließt die Öffnung des Fernreisemarktes

Es hat länger gedauert als erwartet. Jetzt haben sich die Verkehrspolitiker der Bundestagsfraktionen geeinigt und gaben bekannt, dass sie einen Durchbruch in der Fernbusmarkt-Liberalisierung erreicht haben. Der Weg für den Buslinienfernverkehr ist damit geebnet.

Bereits im Jahr 2009 begann die Debatte um die Öffnung des Fernverkehrs für Busse. Durch das Personenbeförderungsgesetz aus dem Jahr 1934 war es qusi nicht möglich in Konkurrenz zur Bahn zu treten. Die Monopolstellung der Deutschen Bahn wird jetzt also endlich abgeschafft.

Lediglich kleine Auflagen wird es ab dem Jahr 2013 für den liberalisierten Fernbusverkehr geben. So sollen nur Routen mit über 50km Fahrtstrecke bzw. einer Stunde Reisezeit genehmigt werden. Dadurch soll der Nahverkehr weiterhin geschützt bleiben. Für den Aufbau der Bernbus-Netze durch private Unternehmen wird dies aber keine große Hürde darstellen.

Die Aufhebung der Marktregulierung bedeutet ein großes Potenzial für alle Busunternehmen. Durch die Fernbusse kann in Deutschland so eine neue günstige und ökologische Alternative zu Bahn und PKW entstehen. In der Branche herrscht auf jeden Fall jetzt Aufbruchstimmung.

Das könnte dich interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.